University of Applied Sciences

Sieben Studierende und zwei Dozentinnen des 2. Jahrgangs des Studiengangs Sprachpädagogik und Erzählende Künste wagten den Sprung in den Hohen Norden. Wir reisten mit dem Flieger oder mit der Bahn, surften auf norwegischer Couch oder bezogen über Airbnb Quartier, landeten dabei im finsteren Wald oder in den traditionellen Holzhäuschen der Innenstadt.

 

Eine Woche nahmen Studierende und Dozentin aktiv Teil am Studium des Instituts für Art and Media Studies in Trondheim.

Im Rahmen der praktischen Einheit ging es um einen Einstieg in Improvisationstechniken des Theaters nach Keith Johnston.

Im Austausch gab es für die norwegischen Studierenden einen Einstieg ins „Storytelling“.

 

Viel Fisch, viel Schnee, viele interessante Einblicke und Eindrücke bringen wir zurück.

Auch diesen: Es war ganz schön dunkel: Nächstes Mal fahren wir zur Hochsommerzeit, wenn der Tag gar kein Ende nimmt.

Schön war’s! Wir freuen uns auf den Gegenbesuch der norwegischen Studierenden bei uns.

Suse Weisse