University of Applied Sciences

Die gemeinsam vom Moses Mendelssohn Zentrum (MMZ) und der Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam (FHCHP) ausgerichtete Ringvorlesung “Populismus – Popkultur – Pädagogik” hat am 10. Oktober im Potsdamer Haus der Natur begonnen.

Vor etwa 50 Teilnehmenden widmete sich Gideon Botsch (MMZ) den Begrifflichkeiten, die herangezogen werden, um den aktuellen Aufstieg rechter Bewegungen zu beschreiben. Er erörterte die analytischen Vor- und Nachteile von Rechtspopulismus, Rechtsradikalismus, Rechtsextremismus und schließlich radikalem Nationalismus.

Letzterer sei, so Botsch, das einigende Band der sonst heterogenen Bewegungen.

Die nächste Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung findet am 24.
Oktober ab 18 Uhr im Haus der Natur statt. Es referiert Prof. Dr. Lars Distelhorst (FHCHP) zum Verhältnis von Autoritarismus und Rechtspopulismus.