University of Applied Sciences

Am 26.10.2018 fand der Fachtag Sprache für Gesundheit – Gesundheit für Sprachen: Mehrsprachigkeit im frühkindlichen Bereich und im Bildungssystem im Rathaus Pankow statt. Angesprochen waren Pädagogen, Eltern sowie Vertreter aus Medizin und Politik.

Prof. Annegret Klassert war eingeladen, um über die Problematik der Abgrenzung von Sprachentwicklungsstörungen von typischen Charakteristika des mehrsprachigen Erwerbs zu referieren. Im Vortrag erläuterte sie, warum es bei mehrsprachigen Kindern häufig zu Fehldiagnosen kommt und zeigte auf, welche kognitiven und emotionalen Konsequenzen diese für die Kinder haben.

Lousia Schmid und Verena Noder, Studierende des Studiengangs Sprache und Sprachförderung in der sozialen Arbeit der FHCHP, waren mit einem Stand vertreten, an dem man sich über das Studium informieren sowie die Lala-Cubes ausprobieren konnte. Beides stieß auf reges Interesse.

Impressionen vom Fachtag gibt es hier.