University of Applied Sciences

Die Online-Veranstaltung „Politische Medienbildung und Netzpolitik“ zielt auf die Bedeutung von netzpolitischen Themen wie Urheberrecht, Hassrede und Überwachung für die Politische und Medienbildung. Nach Inputs durch Expert:innen wird in Kleingruppen gemeinsam überlegt, auf welche Weise konkrete pädagogische Arbeit gestaltet werden kann, um den Herausforderungen unserer Zeit zu entsprechen. Das Detail-Programm wird in Kürze bekanntgegeben.

Die Veranstaltung ist kostenlos und wird online via BigBlueButton durchgeführt. Wir bitten um Anmeldungen an medienlabor@fhchp.de bis Ende Oktober.

Hier geht’s zum Programm der Veranstaltung!

Nähere Informationen finden Sie auf https://www.politische-bildung-brandenburg.de/veranstaltungen/politische-medienbildung-und-netzpolitik-urheberrecht-hassrede-ueberwachung

Für die Organisation zeichnen der lmb e.V., die GMK Landesgruppe Berlin-Brandenburg, das Büro Berlin des JFF sowie der Bereich Medienbildung der FHCHP verantwortlich. Die Veranstaltung wird gefördert durch die Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung.

Programm

18:00 Begrüßung

18:10 Kurz-Inputs

Julia Reda – Urheberrecht

Karolin Schwarz – Hass im Netz

Marie Bröckling – Überwachung

Guido Bröckling – Medien- und Demokratiebildung

Ulrich Tausend – Schnittstellen von Netzpolitik und Aktiver Medienarbeit

19:00 Diskussion in thematischen Kleingruppen

19:40 Abschlussdiskussion im Plenum