University of Applied Sciences

How to »Bewerbung für den Studiengang Medienbildung und pädagogische Medienarbeit an der Fachhochschule Clara Hoffbauer (FHCHP)«


»Was muss ich tun, um mich für den Studiengang
Medienbildung und pädagogische Medienarbeit an der Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam (FHCHP) zu bewerben?« 

“Ich möchte gerne mit ‘Sie’ adressiert werden?” Dann lesen Sie bitte hier weiter.

Warum überhaupt bewerben?

Wir betrachten den Prozess einer Bewerbung stets von zwei Seiten: du bewirbst sich bei uns und wir bewerben uns gleichzeitig bei dir. Aus diesem Grund sind die Aufnahmeverfahren so gestaltet, dass wir als Hochschule und du als mögliche zukünftige Studierende*r uns bestmöglich einschätzen können. So soll beantwortet werden können, ob unser Studienangebot dir und deinen Erwartungen gerecht werden kann. 

Für eine Bewerbung ist es notwendig, dass du neben einer Online-Bewerbung zu einem Eignungsgespräch (siehe unten) eingeladen wirst. Dabei lässt sich der Bewerbungsprozess in drei Phasen oder vier einfache Schritte unterteilen:

  • eine Online-Bewerbung (Schritt 1: Schriftliche Bewerbung mit Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung), 
  • ein Eignungsgespräch (Schritt 2: Einladung zu und erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungsgespräch durch die FHCHP) 
  • und eine vertragliche Bestätigung seitens der Praxisstelle und, abschließend, der FHCHP (Schritt 3: Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit einer sozialen Einrichtung & Schritt 4: Abschluss des Immatrikulationsvertrages)

In diesem Artikel wollen wir kurz einen Überblick über die drei Phasen des Bewerbungsprozesses geben.

Phase 1 – Die Online-Bewerbung 

Um ein Bild über deine formale Eignung entwickeln zu können und dich zu einem persönlichen Gespräch einladen zu können, bedarf es einer schriftlichen Bewerbung.

Bewerben geht ganz einfach als Online-Bewerbung hier. Bereite dafür folgende Dokumente vor.

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnis des höchsten Bildungsabschlusses
  • Zeugnisse über pädagogische und andere Arbeitserfahrungen sowie zusätzliche Qualifikationen (z.B. Bestätigungen von Praktika in Sozialen Einrichtungen, Urkunden etc.)

Nach erfolgreicher Sichtung dieser Unterlagen laden wir dich persönlich zum Eignungsgespräch an unsere Hochschule in Potsdam/Hermannswerder ein. 

Phase 2 – Das Eignungsgespräch 

Wie gehst du im Alltag mit Medien um? Was an medienbezogenen Themen interessiert dich? Hast du Erfahrung im kreativ-gestaltenden Umgang mit Medien?

Was ist deine pädagogische Herangehensweise?

Was sind deine Visionen für pädagogische Medienarbeit in sozialen Handlungsfeldern?

Diese Fragen zeigen grob, worum es uns im Eignungsgespräch geht. Das Eignungsgespräch setzt sich aus zwei Teilen zusammen: Zunächst findet ein (A) thematisches Gruppengespräch mit max. zehn Bewerber*innen statt. Anschließend gibt es in (B) Einzelgesprächen die Gelegenheit, sich etwas näher kennenzulernen und mehr über deine Motivation für das Studium zu erfahren. Nicht zuletzt wollen wir auch dir Rede und Antwort stehen, damit wir dich von uns überzeugen können.

A – Thematisches Gruppengespräch

Für den ersten Teil, das Gruppengespräch, werden von uns vor dem Gespräch Links zu ausgewählten Medienphänomenen geschickt, sodass wir uns gezielt darüber unterhalten können, wie diese einzuordnen und zu bewerten sind. Daran schließt eine Diskussion über mögliche medienpädagogische Maßnahmen an. In diesem Teil geht es uns darum von dir zu erfahren, welchen Zugang zu Medieninhalten und Medienformaten sowie welche pädagogischen oder sozialarbeiterischen Ideen du mitbringst.

B – Einzelgespräch | Motivationsgespräch

Im zweiten Teil, dem Einzelgespräch, unterhältst du dich mit zwei Lehrenden der FHCHP über deine Beweggründe ein duales Studium an der Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam aufzunehmen. Wir möchten darin genauer auf deine individuelle Bewerbung eingehen. Hier ist zudem noch einmal eine Gelegenheit, um über die Fragen zu sprechen, die dir unter den Nägeln brennen.

Phase 3 – Bestätigung 

Entspricht ein duales Studium im Studiengang Medienbildung und pädagogische Medienarbeit an der FHCHP deinen Vorstellungen? Wenn ja, so gilt es nur noch, uns Bescheid zu geben und einen Praxisplatz zu finden. Schnellstmöglich informieren wir dich darüber, zu welchem Ergebnis das Eignungsgespräch auf unserer Seite geführt hat. 

Nun liegt es an dir: Informiere uns über deine Entscheidung, ein Studium an der FHCHP zu beginnen! Viele haben bereits eine Praxisstelle, andere haben bereits konkrete Vorstellungen und wiederum andere brauchen ein wenig Unterstützung bei der zielgerichteten und erfolgreichen Suche. Für letztere können wir Informationen und einige Kontakte vermitteln. Nur Mut, bis jetzt hat es noch jede*r geschafft, eine passende Einrichtung zu finden!

Am Ende dieser Phase hast du einen Ausbildungsvertrag mit deiner sozialen Einrichtung und einen Immatrikulationsvertrag mit uns, also der FHCHP, abgeschlossen.

Fazit

Sich für den Studiengang Medienbildung und pädagogische Medienarbeit an der FHCHP zu bewerben, ist machbar. Das gilt für alle, in deren Leben die kreative, reflektierte und kritische Nutzung von Medien eine wichtige Rolle spielt, die gerne mit Menschen arbeiten und sich eine Zukunft in einem der vielen sozialen Handlungsfelder vorstellen können.

Wir freuen uns auf dich!